Cello und Piano zur Hochzeit? Es geht auch ohne Piano!

Cello und Piano zur Hochzeit? Es geht auch ohne Piano!

Cello und Piano zur Hochzeit?

Bei den meisten Brautpaaren, die sich ein Cello zu ihrer Hochzeit wünschen, ist der Gedanke an ein Piano nicht weit entfernt. Klar, das liegt nahe, denn es ist ja schließlich auch die klassische Kombination schlechthin!

Trotzdem möchte ich euch, liebe Brautpaare, mal ein paar Ideen und Hinweise an die Hand geben, um von dieser weit verbreiteten Sichtweise einmal Abstand zu nehmen und einer neuen, moderneren und weitaus flexibleren Form der Faszination „Cello“ Raum zu geben.

 

Cello & Piano sind wie Geschwister

Ein Cello ist ein Melodie-, ein Klavier ein Harmonie- Instrument. Das Cello zaubert die schönen Melodien, das Klavier sorgt für den harmonischen Untergrund, auf dem die Töne des Cellos ihre volle emotionale Wirkung entfalten können – sehr vereinfacht dargestellt. Es hängt natürlich immer vom Arrangement ab, welches der beiden Instrumente stärker in Erscheinung tritt.

Ein Cello kann aber so viel mehr als nur mit einem Piano zu wirken und gerade moderne Songs aus Pop-, Rock- oder Filmmusik eignen sich perfekt dazu, auf dem Cello gespielt zu werden.
Insofern wundert es mich, warum viele immer noch an der klassischen Cello und Piano-Kombi festhalten. Es gibt zwar viele Songs, die auch ich mit einem schönen Piano-Playback spiele, meistens aber mit einem Sahnehäubchen drauf: Hier noch eine 2. Cellostimme dazu, da noch  leise Streicher oder eine Fläche dazu.

 

 

Technikfreie Live-Musik vs. Playback

Wenn ihr wirklich handgemachte Musik auf akustischen Instrumenten, frei von jeglicher Technik, zu eurer Hochzeit oder zur Trauung in der Kirche haben möchtet, dann ist das eine tolle Sache! Wenn ihr bereit seid, einen gut gestimmten Flügel zu Eurer Trauung zur Verfügung zu stellen, dann bringe ich einen Pianisten mit und zaubere euch das schönste Cello dazu, das ihr euch vorstellen könnt! Die Kosten dafür wären hoch, allerdings wäre es auch ein tolles Klangerlebnis. 

Die Praxis sieht meist jedoch anders aus: Den Flügel möchte niemand bezahlen und den Pianisten meist auch nicht… Liebe Pianisten, seht es mir nach, wir Cellisten brauchen euch sehr, vor allem, damit wir Harmonien haben, auf die wir spielen können 😉 Dennoch schauen die Zuschauer meistens doch nur auf das Instrument, welches die Melodie spielt – das Cello!

By the way: Die meisten Pianisten spielen bei Hochzeiten nur auf einem E-Piano, weil es kostenmässig und technisch gar nicht anders möglich ist. Der Ton kommt dann aus einer kleinen Box am E-Piano oder einem Verstärker. Da ist es mit dem akustischen Instrument nicht weit her, denn nur das Cello ist in seiner akustischen Reinform zu hören. Das Argument, zwei Live-Musiker zu haben, zählt da meiner Meinung nach auch nicht wirklich.

Ich frage euch mal als Brautpaar:

Braucht ihr wirklich den Anblick von zwei Musikern, wovon nur einer ein akustisches Instrument spielt? Wenn ihr JA sagt, dann ist das einfach so und ihr solltet es auch so planen. Dennoch bringt es keinen klanglichen Mehrwert, dessen müsst ihr euch bewußt sein. Es kostet unter Umständen nur etwas mehr…

Wenn ihr aber NEIN sagt und an einer Alternative interessiert seid: Was haltet Ihr von einem Cellisten, der einen Song wunderbar und frei von Noten zu einem Playback interpretiert, welches den Klang eines E-Pianos durch Vielfalt toppen kann, lediglich umrahmt von zwei kleinen, überaus gut klingenden Boxen und einem iPad-Ständer? Das gute daran: Ihr bekommt das Beste aus beiden Welten. Die klassische Cello und Piano-Kombi ist so möglich, aber auch ein anders geartetes Playback, z. B. flottes zum Auszug und mal ohne Piano.

Schaut euch also simply Cello… alias Hochzeitscello.de gerne mal etwas genauer an und lasst euer Bauchgefühl entscheiden!